Mokume Gane selber schmieden

Mokume Gane Ring selber schmieden
Archaisch & einzigartig

Die japanische Goldschmiedekunst Mokume Gane bedeutet wörtlich „Holzmaserung in Metall“. Wer organische Muster mag, wird Mokume Gane lieben. Die Edelmetalle schmiegen sich in einzigartigen Mustern aneinander, bilden eine Einheit und bleiben doch sich selber. Solche Schmuckstücke sind überaus edel und 100% einmalig. Darüber hinaus verleiht Ihr Schaffen Ihrem Ring die Kraft und Geschichte, die nur Sie ihm geben können.

In diesem Kurs stellen Sie Ihren Ring aus einem vorgefertigt verschweißten Mokume Gane Barren von 8 Edelmetall Lagen her. Die einzelnen Schichten bestehen aus Kupferlegierungen (Shakudo/Shibuichi), Silber- oder Goldlegierungen kombiniert mit Palladium.

Wir begleiten Sie Schritt für Schritt auf dem Weg zu Ihrem einzigartigen Schmuckstück.

In kurzer Zeit lernen Sie dabei verschiedene Goldschmiede-Techniken wie Sägen, Feilen, Löten, Schmieden, Walzen, Tordieren, Ausglühen etc. kennen.

Mokume Gane ähnelt dem Verfahren der Damaszener Stahlherstellung.
Beim Damast werden Schichten aus Stahl gefaltet, geglüht und geschmiedet. Bei Mokume Gane werden Edelmetalle mit Hitze und Druck miteinander verbunden und durch Verdrehung verformt und geschmiedet.

Als Kursteilnehmer/in haben Sie die Möglichkeit bei uns im schmucken Appenzellerhaus zu übernachten. B&B CHF 55.- pro Person
[https://www.goldenes-handwerk.ch/kreative-auszeit/]

Region:
Aargau, Bern & Solothurn
Basel
Ostschweiz
Zentralschweiz
Zürich
Graubünden
Westschweiz
Wallis
Tessin
Monat:
Oktober 2021
November 2021
Dezember 2021
Januar 2022
Februar 2022
März 2022
April 2022
Mai 2022
Juni 2022
Juli 2022
August 2022
September 2022
Teilnehmeranzahl: Einzelkurs bzw. Privatkurs für Einzelpersonen, Paare, Kleingruppen bis 4 Personen
Für wen:
Erwachsene
für Kinder
für Eltern
Pärchen
Gruppen
Senioren
Sprache:
Deutsch
Englisch
Französisch
Italienisch

Öffentliche Diskussion (0)

Du musst dich Anmelden um einen neuen Kommentar abzugeben